GVV-Privatversicherung AG öffnet sich für Freiwillige Feuerwehr

7. Juli 2009 | Themenbereich: Cop2Cop-Partner, Versicherungen | Drucken

Aktive Mitglieder im Einsatzdienst sowie Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehren genießen seit neuestem bei der GVV-Privatversicherung AG in Köln (GVV-Privat) die Vorteile des so genannten Beamtentarifs. Damit können sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr zum gleich günstigen Tarif wie kommunale Bedienstete und Mandatsträger bei GVV-Privat versichern.

Mit diesem neuen Angebot wird einer seit vielen Jahren intensiv von den verschiedenen Landesfeuerwehrverbänden erhobenen Forderung Rechnung getragen, die sich schon immer für eine Anerkennung des herausragenden persönlichen Einsatzes der Feuerwehrleute unter Berücksichtigung der besonderen kommunalen Aufgabenstellung ausgesprochen haben.

Auch wurde von den GVV-Mitgliedskommunen in der Vergangenheit vielfach der Wunsch geäußert, diesem Personenkreis zusätzliche Vergünstigungen, wie z. B. eine günstige Versicherungsmöglichkeit für private Risiken, anzubieten. Damit soll auch die Gewinnung junger Menschen für das Ehrenamt in der Feuerwehr erleichtert werden. Unter dem Motto „Sie schützen andere, wir schützen Sie!“ bietet GVV-Privat nicht nur besonders günstige Beiträge, die auch durch Top-Bewertungen in unabhängigen Vergleichstests bestätigt werden, sondern auch eine schnelle und unbürokratische Schadenabwicklung.

Eine umfassende Beratung ohne Hausbesuche bietet die GVV-Kundenberatung unter der Telefonnummer 0221 4893-553 oder per E-Mail info@gvv.de. Weiterführende Informationen gibt es auch im Internet unter www.gvv.de.

Die GVV-Privatversicherung AG ist die 100%ige Tochtergesellschaft der GVV-Kommunal-versicherung VVaG – eines der größten deutschen Kommunalversicherer. GVV-Privat bietet einem ausgewählten kommunalen Personenkreis besonders günstigen Versicherungsschutz.